Gründung  Im Jahre 1919 wurde der Photo-Club Esch (Kürzel PCE) von mehreren emsigen Fotokünstlern gegründet.
Vorstand  Der derzeitige Vorstand besteht aus 10 Mitgliedern, alle aktive Amateur-Fotografen, die aus den unterschiedlichsten Berufen stammen
Mitglieder  Die Mitgliederzahl beträgt z.Zt. etwa 100 Personen, bestehend aus etwa 25 aktiven Hobby-Fotografen und 75 Sympathisanten
Geographische Lage  Der Photo-Club Esch trägt den Namen seiner Heimatstadt ESCH/ALZETTE, Hauptort der einheimischen Stahlindustrie, gelegen im Süden des Grossherzogtums LUXEMBURG, der kleinste Mitgliedstaat der Europäischen Union.
Arbeitsräume  Der Photo-Club Esch verfügt über ein bestens ausgestattetes Labor für S/W und Farbe, in dem mehrere Kollegen gleichzeitig arbeiten können, sowie über ein Fotostudio, das mit einer professionellen Studioblitzanlage ausgerüstet ist. Diese geräumigen Lokale sind im Untergeschoss eines grösseren Schulgebäudes untergebracht
Publikationen  Anlässlich seiner 75-jährigen Gründungsfeier 1994 veröffentlichte der Photo-Club Esch ein Portfolio, das gestaltet wurde mit fotografischen Werken von 11 aktiven Mitgliedern.

1995 bei Gelegenheit des Europäischen Kulturjahres in Luxemburg Herausgabe des Fotobildbandes " fotografesch " in welchem auf über 200 Seiten mit 227 Fotografien vereinseigener Autoren Ansichten der Stadt Esch/Alzette, mit seiner Bevölkerung und seinen wirtschaftlichen Aktivitäten veranschaulicht sind.

Außerdem gibt der Club 6x jährlich unter der Bezeichnung "Périodique du PCE" eine eigene Zeitschrift heraus mit der Veröffentlichung des anstehenden Arbeitsprogrammes, von Marktinformationen, technischen Anleitungen und Neuigkeiten, sowie von Fotografien seiner Mitglieder.

Ausstellungen  Der Photo-Club Esch veranstaltet jährlich 2-3 Fotoausstellungen von bis zu 300 Exponaten in verschiedenen Kunstgalerien.

Zu den bedeutendsten Veranstaltungen gehört der in aller Welt bestbekannte internationale Fotowettbewerb "Salon Mondial de l'Art Photographique", der unter der Schirmherrschaft der FIAP, der PSA und mit dem Qualitätssiegel des "Images sans Frontières" steht.

Interessenten können von dieser Homepage im "salon mondial" Teil alle notwendigen Unterlagen für eine Teilnahme an diesem Wettbewerb herunterladen.